Judo Club Wörrstadt mit ersten Erfolgen im Jahr 2019

 

20190210 Rhldmeisetrschaft U18 001

Bis Februar mussten sich die Judokas gedulden, bis die ersten Turniere im Verband Rheinland ausgetragen wurden. Doch diese ersten Turniere hatten es auch gleich in sich.

Ausgerichtet vom Judo Club Bad Ems fanden am 10. Februar Turniere dreier Altersklassen, der U15, U18 und U21 statt. Während es für die Jugend bis 15 Jahre „nur“ um Medaillen und wertvolle Ranglistenpunkte ging, stand für die U18 und U21 bereits ein Qualifikationsturnier, die Rheinland Einzelmeisterschaft an.

In der Altersklasse U15 gingen Philipp Stöhr und Kai Mangelsdorf für den JC Wörrstadt auf die Matte. Für Philipp war es der erste Wettkampf in der für ihn neuen Altersklasse U15. Und weil er sich in seinem ersten Kampf auch noch leicht verletzte, blieb es für ihn an diesem Tag ohne eine erhoffte Platzierung. Erfolgreicher war Kai Mangelsdorf in seiner Gewichtsklasse bis 50kg. Durch einen Sieg und eine Niederlage konnte sich Kai einen guten zweiten Platz und wichtige Punkte für die Verbands-Rangliste erkämpfen.

Auch Majlinda Gashi betrat mit ihrem Wechsel in die Altersklasse U18 „Neuland“. Im vergangenen Jahr erkämpfte sie sich zum Abschluss in der Altersklasse U15 den Titel der Südwestdeutschen Meisterin. Jetzt zählte sie wieder zu den Jüngsten. Leider schrumpft im Judo mit zunehmenden Alter das Teilnehmerfeld, so dass sie auf Rheinland-Ebene den Titel der Rhld-Meisterin kampflos entgegen nahm.

Bereits eine Woche später hatte sie dann mehr Konkurrenz. In Homburg-Erbach (SA) kämpfte sie bei der Südwestdeutschen Meisterschaft gegen die jeweiligen Siegerinnen aus den Verbänden Saarland und Pfalz.

Obwohl nicht chancenlos, konnte Sie sich gegen ihre Konkurrenten nicht durchsetzen und verlor beide Kämpfe. Dank Reglement durfte sie sich dennoch darüber freuen, für die Deutsche Endausscheidung in Leipzig qualifiziert zu sein. Ihr gesamter Verein drückt ihr die Daumen und wünscht ihr viel Erfolg.

 

Text/Foto: CS

 

 


Drucken