Neuer Dan-Träger beim Judo-Club Wörrstadt

Ates und Jan

Am 1.12. war es endlich so weit: Die monatelange Vorbereitung auf die Prüfling, deren Ziel der Erhalt des ersten schwarzen Gürtel ist, kam zum Ende! Der Tag der Prüfung war da!

Die zentrale Dan-Prüfung fand mit 3 Judopaaren in der Halle Eppelsheim mit 8 Judikative statt.

Während der Prüfung werden Vorkenntnisse aus den vorangegangenen Kyu-Ausbildungsstufen stichprobenartig abgefragt. Hinzu kommen sieben Wurftechniken, 19 Aktionen im Boden, verschiedene Anwendungsaufgaben aus dem Stand und auch dem Boden, dazu noch Theorie, Übungsformen und die Nage-no-kata.

Es galt für den Prüfling Ates also, einiges aus dem Repertoire vorzeigen zu können. Die Prüfer waren zu dritt und stellten Fragen zu den Aufgaben.
Ates ging mit Jan als Uke auf die Matte. Er zeigte sein Können, präsentierte die Kata in nahezu perfekter Vollendung und bedankte sich im Nachhinein herzlich bei seinem Uke.

Denn da Judo ein Partnersport ist, kann man diesen nicht alleine ausüben. Ohne Uke, der sich gerne werfen lässt, kann Tori, der Werfende, seine Fähigkeiten weder verbessern noch ausbauen, geschweige denn vor den Prüfern präsentieren!

Umso erfreulicher, dass Ates und Jan – nach den vielen Übungsstunden ein eingespieltes Team – die Prüfung bravourös meisterten.

Der wohl verdiente 1. Dan, der erste von fünf schwarzen Gürteln, wurde von  seinem Trainer, Prüfer und Mitbegründer des Judo- Club Wörrstadt, Hans Müller, der selbst den 6. Dan besitzt, überreicht. Ates war die Freude über seinen, mit dem eigenen Namen bestickten, schwarzen Gürtel ins Gesicht geschrieben. Die Überraschung ist gelungen!


Der Verein freut sich mit dem Prüfling und gratuliert ganz herzlich zum wohlverdienten 1. Dan !


Drucken